Museum und Frühchristliche Nekropolis

© MNAT / G. Jové

Bischof Fructuosus und seine Diakone wurden von der christlichen Gemeinschaft Tarracos auf diesem Friedhofsgelände begraben. Der Platz gewann für die örtliche Kirche an sakraler Bedeutung und die Gläubigen wollten in der Nähe der sterblichen Überreste der Märtyrer begraben werden. Ende des 4. oder Anfang des 5. Jahrhunderts wurde eine große Basilika mit Taufkirche erbaut, um die Reliquien der Märtyrer zu ehren.
Das frühchristliche Museum und die Nekropolis zeigen die Begräbnispraktiken der Römer, Besucher können die verschiedenen Gräberarten der Antike besichtigen und die Stätte erkunden, die zunächst der Beweihräucherung der Märtyrer und dann bis Anfang der Westgotenzeit der Pilgerschaft als Zentrum dienten. Das Museum beherbergt die umfangreichste Sammlung an frühchristlicher Archäologie und Kunst der gesamten iberischen Halbinsel. Die Kollektion besteht aus Sarkophagen, Mosaikarbeiten zu Ehren Verstorbener, Grabbeigaben und eine beeindruckende Sammlung christlicher Epigrafen.
 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie unter Museen und Monumente

Av. Ramón y Cajal, 84
977 211 175 / 977 251 515
Koordinaten: 
41.115847531300, 1.238685965800
Audioführer anhören (Länge: 05:50)

No Adobe Flash Player installed. Get it now.