Zurück zur MODERNISTISCHE ROUTE

Das Schlachthaus

© Pep Escoda

Die Stadt benötigte für ihre wirtschaftliche und soziale Modernisierung am Anfang des 20. Jahrhunderts verschiedene öffentliche Gebäude. Eines dieser Gebäude war das Schlachthaus, dass sich im oberen Teil der Stadt befindet, direkt an der alten römischen Mauer. Die Bauwerke wurden zwischen 1899 und 1901 gemäß den Vorgaben von Josep Maria Pujol i de Barberà errichtet. Ein gusseiserner Zaun, der in U- Form angelegt wurde und hauptsächlich aus festem Mauerwerk und Ziegelsteinen besteht, führt zu den Mauern des alten Schlachthauses. Im Gebäude kann man sehen, wie die Ziegelsteine die Fenster mit dreieckigen Abschlüssen im Untergeschoss verschönern und diese unterteilen. Im oberen Stockwerk sind die Fenster blind gestaltet. Der öffentliche Platz anbei den Höfen diente zur Ausführung der Schlachtungen. Heute ist das Schlachthaus ein Verwaltungsgebäude des Rektorats der Universität "Rovira i Virgili".

(Auβenansicht)

C. de l'Escorxador, s/n
Koordinaten: 
41.119137000000, 1.260874000000
Audioführer anhören (Länge: 03:36)

No Adobe Flash Player installed. Get it now.