Römisches Amphitheater

© Rafael López-Monné

Das Amphitheater ist ein ovales Gebäude, das ursprünglich für Vorführungen der Gladiatoren genutzt wurde. Gebaut zu Beginn des 2. Jahrhunderts konnte es bis zu 12.000 Zuschauer aufnehmen. Während der Regierungszeit Elagabalus zu Beginn des 3. Jahrhunderts wurde das Amphitheater mehrfach umgebaut. Am 21. Januar 259 wurden Bischof Fructuosus und seine Diakone Augurius und Eulogius auf Anordnung des Gouverneurs von Tarragona, Emilian, bei lebendigem Leibe verbrannt – eine weitere Konsequenz der Umsetzung der Erlässe, die von den Kaisern Valerian und Gallienus verordnet worden waren. Zwischen dem 6. und 7. Jahrhundert ließ die Kirche zu Ehren der Märtyrer eine Basilika genau auf jenem Punkt errichten, an dem die Heiligen hingerichtet worden waren. Im 12. Jahrhundert wurde auf dieser Struktur eine neue Kirche gebaut, die der Heiligen Maria (Santa Maria del Miracle) gewidmet war. Im 16. Jahrhundert erbauten trinitarische Mönche neben der Kirche ein Kloster. Die Gemeinschaft nutzte den Ort bis Ende des 18. Jahrhunderts.

 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie unter Museen und Monumente

Parc de l'Amfiteatre romà
977 242 579 / 977 242 220
Koordinaten: 
41.114548000000, 1.258804000000
Audioführer anhören (Länge: 03:01)

No Adobe Flash Player installed. Get it now.