Zurück zur RÖMERROUTE

Aquädukt

© Manel R. Granell

Im 1. Jahrhundert wurden zwei lange Aquädukte gebaut, die die Stadt mit Wasser versorgten.  Das erste Aquädukt, das mit dem Namen Aqua Augusta bezeichnet wurde, entnahm das Wasser aus dem Fluss Gaià und war ca. 50 km lang. Das zweite, über 15 km lange Aquädukt schöpfte Wasser aus dem Fluss Francolí. Der eindrucksvollste erhaltene Teil gehört zu diesem zweiten Aquädukt: eine circa 217 m lange und bis zu 26 m hohe Brücke über eine Schlucht. Ihre Baustruktur besteht aus großen Quadersteinen, die ohne Mörtel zusammengesetzt wurden und eine doppelte Arkadenlinie bildeten. Volkstümlich kennt man sie als Pont del Diable (Teufelsbrücke) bzw. Aquädukt von Ferreres.

Sehenswürdigkeit unter freiem Himmel.

N-240 a Lleida (4 Km)
Koordinaten: 
41.146103000000, 1.243794000000
Audioführer anhören (Länge: 03:28)

No Adobe Flash Player installed. Get it now.