Karwoche

© Pep Escoda
© Manel R. Granell
© Pep Escoda
© Pep Escoda
© Pep Escoda
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Pep Escoda
© Pep Escoda
© Pep Escoda
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Manel R. Granell
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
14. - 22. April

Eines der bedeutendsten Ereignisse in Tarragona ist die Karwoche, in der die Karfreitagsprozession eine Hauptrolle spielt. Der erste Nachweis dieser Prozession durch die Straßen der Part Alta (Altstadt) stammt aus dem Jahr 1550. Heute sind mehr als 4.000 Menschen an der Organisation beteiligt: 12 verschiedene Gremien, Vereine und Kongregationen sind für die 20 Karfreitags-Mysterien bei dieser Prozession verantwortlich. Angeführt werden die feierlichen Umzüge von den armats (Bewaffneten), die die Stille mit dem Klang ihrer Trommeln durchbrechen.

Diese Prozession gilt als eine der bedeutendsten im Mittelmeerraum und wurde 1999 von der Landesregierung Kataloniens zum „Traditionellen Fest von nationalem Interesse“ und 2010 zum „Althergebrachten Element von nationalem Interesse“ erklärt. Im Jahr 2009 wurden Tarragonas gesamte Feierlichkeiten in der Karwoche von der Landesregierung zu einem „Fest von nationalem touristischen Interesse“ deklariert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren...