Mittelmeerspiele Tarragona 2018

© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018
© Tarragona 2018

Die Mittelmeerspiele Tarragona 2018 sind sportliche Wettkämpfe, die im Rahmen der olympischen Bewegung und mit Anerkennung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) organisiert werden.

Die Teilnehmer, die alle aus Mittelmeeranrainerländern kommen, werden vom Internationalen Komitee der Mittelmeerspiele (CIJM) ermittelt, das sich aus den jeweiligen olympischen Komitees der Mitgliedsländer zusammensetzt.

Am 15. Oktober 2015 bestimmte das Internationale Komitee der Mittelmeerspiele CIJM Tarragona zum Austragungsort für die Spiele.

Tarragona wird Spiele organisieren, die an die derzeitige wirtschaftliche Lage angepasst sind. Die Wettbewerbe in 33 Disziplinen finden vom 22. Juni bis zum 1. Juli 2018 in 16 Gemeindebezirken der Region statt.

 

Die 10 Tage andauernden Spiele bringen nach Tarragona und in die Region:

  • 4.000 Sportler aus 26 verschiedenen Ländern
  • 1.000 Wettkampfrichter und Vertreter der internationalen Verbände und des Internationalen Komitees der Spiele
  • 1.000 Journalisten aus aller Welt
  • 3.500 freiwillige Helfer
  • mehr als 150.000 Zuschauer

Die Organisationsstruktur wird sich auch auf den regionalen Arbeitsmarkt auswirken:

  • mehr als 3.000 indirekte Arbeitsplätze
  • 70 - 80 Fachleute, die unmittelbar mit der Organisation der Spiele beschäftigt sind

 

Die voraussichtlichen Auswirkungen der Mittelmeerspiele Tarragona 2018 betreffen drei Faktoren:

 

Wirtschaftliche und beschäftigungspolitische Auswirkungen

Die Spiele sollen verschiedene wirtschaftliche Aktivitäten vorantreiben und als ein Kanal gesehen werden, über den sich die Region präsentieren kann, um so Investitionen auf dem Geschäftssektor wie auch eine Internationalisierung der regionalen Geschäfte zu erzielen, wie beispielsweise im Tourismussektor. Die entsprechenden Ziele sind daher:

  • Generierung direkter Beschäftigung durch Investitionen im Baugewerbe und bei den Serviceleistungen im Rahmen der Spiele
  • Kreierung neuer Arbeitsstellen für die Leitung und Verwaltung neuer Sportanlagen
  • Förderung der späteren Integration in den Arbeitsmarkt der Arbeiter und Ehrenamtlichen durch den Erwerb zusätzlicher Kenntnisse und Fertigkeiten
  • Generierung von Geschäftschancen und Förderung einer Internationalisierung von Geschäften
  • Bessere Positionierung der Region auf dem internationalen Markt
  • Verbesserungen im Gastgewerbesektor
  • Anstoß für Sporttourismus

Sportliche Auswirkungen

Mit Jahrhunderte alten Vereinen und international anerkannten Sportlern verfügt Tarragona über eine lange sportliche Tradition.

Die Spiele sind eine Chance, die Qualität der sportlichen Aktivitäten auf jedem Niveau anzuheben, sollen vor allem aber einer Förderung des Sports für alle und als Vehikel für den sozialen Zusammenhalt in der Region dienen. Die entsprechenden Ziele sind daher:

  • Zusätzliche und bessere Sportanlagen, die nachhaltig und an die Bedürfnisse der jeweiligen Bewohner angepasst sind, um ein regionales Gleichgewicht zu gewährleisten
  • Verstärkung von sportlichen Aktivitäten mit Sportunterricht als Basis und der Revitalisierung von Gewohnheiten im Rahmen gesundheitsfördernder Ausübung von sportlichen Aktivitäten

 Kulturelle und gemeinschaftspolitische Auswirkungen

Die Mittelmeerspiele sind eine Chance, nicht nur im sportlichen Bereich oder bei der wirtschaftlichen Entwicklung der Region nachhaltige Effekte zu erzielen, sondern sich auch positiv auf die sozialpolitische Praxis in der Gesellschaft auszuwirken.

Diese potenziellen Effekte im sozialen und kulturellen Bereich sind größtenteils immateriell, was dazu führt, dass sie schwer zu erfassen und zu messen sind; aber es ist klar, dass sich die Spiele langfristig auch hier auswirken werden. Die kulturellen und gemeinschaftspolitischen Ziele sind:

  • Förderung der Beteiligung von Bürgern und von Mitarbeitern des sozialen und sportlichen Sektors an der Veranstaltung
  • Erstellung von Modellen und Methoden der Zusammenarbeit von Öffentlichkeit und Privatpersonen
  • Anregung von Synergien zwischen den Gemeinden, die Austragungsorte der Spiele sind
  • Errichtung und Konsolidierung eines Ehrenamtlichennetzes
  • Förderung von Sport, Zusammenleben, Gesundheit und Bildung für Kinder und Jugendliche
  • kulturelle Dynamisierung der Region
  • Verbesserung der Anbindung zwischen den Vororten und dem Stadtzentrum und Ausbau des Transportnetzes

 

Tarragona 2018 – bereit, Geschichte zu schreiben

 

Tarragona 2018 ist in folgenden Netzwerken vertreten:
Facebook: https://www.facebook.com/Tgn2018
Twitter: https://twitter.com/Tarragona2018
Youtube: https://www.youtube.com/Tarragona2018
Vimeo: https://vimeo.com/tarragona2018
Flickr: https://www.flickr.com/photos/tarragona2017
Instagram: https://www.instagram.com/tarragona2018
Linkedin: https://www.linkedin.com/company/tarragona-2018-xviii-mediterranean-games

See you in Tarragona 2018

Das könnte Sie ebenfalls interessieren...