Gastronomieverband ARPA (Asociación de Restaurantes de la Part Alta)

© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)
© Manel Antolí (RV Edipress)

Der Verband ARPA im historischen Zentrum Tarragonas wurde 2009 gegründet und vereint derzeit rund 20 Restaurants im oberen Teil der Stadt.

Er bringt nicht nur die Gastronomie des Stadtteils, sondern der ganzen Stadt voran. Im Laufe des Jahres veranstaltet der Verband verschiedene kulinarische Aktivitäten, wie Variationen rund um das l'Espineta amb caragolins, der für die große Fiesta von Santa Tecla typische Eintopf, von dem jedes Restaurant seine eigene Version auftischt; die Cenas bajo los Fuegos, Abendessen im Freien unter den Lichtern des Feuerwerks, das während des internationalen Feuerwerksfestivals auf dem Passeig de les Palmeres stattfindet; die Desayunos de tenedor (Gabelfrühstücke) von San Magín, bei denen klassische Gerichte der Region zubereitet werden und beispielsweise mit Schweinshaxe, Schweineschnauze, Kutteln, Tortilla und Sepia mit Kartoffeln die alte Tradition üppiger Frühstücke neu belebt wird. Die neueste Idee des Verbands ist die Aktion La Part Alta sonríe a la crisis (auf Deutsch etwa „Part Alta lächelt der Krise zu“), mit Degustationsmenüs zu erschwinglichen Preisen.

Im Winter 2012 schlossen sich ARPA, ARCS (Gastronomie- und Geschäftsverband von Serrallo) und TarracoGust (Gastronomieverband des Stadtzentrums) – später in ARTe umgetauft – zum Verband Tarragona Gastronómica zusammen.

ARPA gibt regelmäßig einen Restaurantführer heraus (erhältlich in den verschiedenen Lokalen und in den Touristeninformationsstellen von Tarragona), in dem alle Restaurants, ihre Serviceleistungen und die Art der Küche aufgeführt sind.

ARPA ist in folgenden Netzwerken vertreten:
Web: https://www.arpatgn.com
Facebook: https://www.facebook.com/arpa.restaurantspartalta
Twitter: https://twitter.com/ARPAtgn

7è Sopar sota els Focs (2016)