48 Stunden in Tarragona ... mit Kindern

Wer behauptet, Geschichte könnte nicht unterhaltsam sein? In Tarragona gibt es jede Menge Zeitzeugen, mit denen wir in die Vorzeit reisen und unsere Vergangenheit kennenlernen können. Und worauf die Tarragoneser immer Lust haben – sich zu amüsieren. Kommt und lasst euch mit der ganzen Familie von dieser Lebensfreude anstecken.

FREITAG NACHMITTAG

Tarragona ist Tarragona und El Serrallo ist El Serrallo. Wir beginnen das Wochenende in einem der charakteristischsten Viertel der Stadt. Wenn ihr so gegen halb vier herkommt, könnt ihr das farbenfrohe Spektakel an der Mole betrachten: das Anlegen der bunten Fischerboote, die von einem gewaltigen Schwarm kreischender Möwen begleitet werden. Hier erlebt ihr Tarragona von seiner maritimsten Seite.

Am Hafen gibt es immer etwas zu tun. Wenn es langsam dunkel wird, gönnt euch eine Erfrischung in einem der Straßencafés an der Moll de Pescadors. Im Sommer gibt es hier einen Markt mit lauter Sachen, die kleinen Kindern Freude machen. Wenn ihr Lust auf einen Spaziergang habt, könnt ihr an der Promenade an der Moll de Costa, an den ehemaligen Schuppen, den Tinglados, oder an den Lagerhallen am Hafen entlang bummeln. In einer von ihnen befindet sich das Hafenmuseum, das viel über die Kunst des Fischfangs und die Geschichte des Hafens zeigt. Wenn ihr vorher einen Termin vereinbart, könnt ihr dort sogar an speziellen Aktivitäten für Kinder teilnehmen. An den Sommerabenden werden von hier aus geführte Touren durch das alte Fischerviertel El Serrallo angeboten.

In den Wintermonaten könnt ihr an der Marina Tarraco einige der größten Jachten der Welt sehen, die dort festgemacht haben. Die kann man leider nicht besichtigen, aber wenn ihr an Bord der Tarragona Blau geht, einem Schiff, das Exkursionen (auf Wunsch mit Mittag- oder Abendessen) zum Kap Salou durchführt, werdet ihr euch wie ein echter Kapitän fühlen. Wenn ihr dann spät am Abend wieder an Land seid, bietet El Serrallo viele Möglichkeiten, einen der frisch gefangenen Fischen zu probieren. Die besten alten Fischerrezepte hat das Restaurant Xaloc, das zudem für alle, die noch nicht zu müde sind, den Vorteil eines Kinderspielplatzes bietet.

 

SAMSTAG VORMITTAG

Neben Denkmälern und lebhaftem Stadtleben beherbergt Tarragona mehrere Plätze von enormem geschichtlichem und kulturellem Wert, die interessante Einblicke für die ganze Familie bieten. Der öko-historische Park Pont del Diable ist ein Schatz voller mediterraner Artenvielfalt, Lebensformen, Farben und Düfte am beeindruckenden Aquädukt von Ferreres, einem der Symbole der Stadt. Das Programm «Mit der ganzen Familie» lädt an jedem ersten Samstag im Monat Klein und Groß dazu ein, dieses römische Monument und seine privilegierte Umgebung zu erkunden. 

Wenn ihr lieber an den Strand gehen würdet, interessiert euch vielleicht Tarragona Family Kayak, ein besonderes Bootsvergnügen für Familien, das im Sommer angeboten wird. Start ist der Jachthafen, wo ihr ein paar Grundlagen über das Kajakfahren lernt; anschließend geht es dann mit dem Kajak an der Küste entlang und ihr erlebt die Strände Miracle, Arrabassada und Savinosa aus einer neuen Perspektive.

Eine gute Alternative für den Samstagvormittag ist ein Besuch beim Hort de la Sínia, einer Öko-Farm direkt am Naturpark der Mündung des Flusses Gaià und am Naturstrand von Tamarit. Wenn ihr die Besichtigung vorher gebucht habt, könnt ihr dort den ganzen Bauernhof erkunden, Tiere füttern und vielleicht sogar die Eier von Hühnern, Gänsen und Enten einsammeln, alles autochthone, also einheimische Rassen. Ihr könnt dort auch das Aufzuchtzentrum für Landschildkröten (Testudo Hermani), den Gemüsegarten mit Saisongemüse und den Sinnespfad besuchen, auf dem ihr mehr über Kräuter- und Gewürzpflanzen lernt.

SAMSTAG NACHMITTAG

Am Samstagnachmittag erkunden wir das geschichtliche und monumentale Erbe einer Stadt, die wie für Kinder gemacht ist: Beinahe alles, was wichtig ist, kann man auf einem kurzen Spaziergang besichtigen. Das Restaurant Pulvinar, eine der ältesten Pizzerien in Tarragona, wurde auf den Überresten des mächtigen Römisches Zirkus gebaut, in dem zu Zeiten der Römer die Wagenrennen stattfanden. Tatsächlich wurden beim Bau eines großen Teils der Stadt die beeindruckenden Bauten Tarracos genutzt, der alten römischen Hauptstadt von Hispania.

Am frühen Nachmittag schützen die engen Gassen von Part Alta (Altstadtviertel) in den Sommermonaten vor  Sonne und Hitze. Bevor es weitergeht, solltet ihr unbedingt die Plaça de la Font, die bunte Mauer an der Plaça dels Sedassos, die Carrer Major, die Carrer Cavallers, die Carrer del Comte mit ihren verzierten Säulengängen und das große Modell von Tarraco auf der Plaça del Pallol ansehen, das die Stadt im 2. Jahrhundert zeigt, der Ära ihrer größten Pracht. Zwei der repräsentativsten Bauwerke des römischen Komplexes sind das Amphitheater, in dem die Gladiatorenkämpfe stattfanden und das offen zum Mittelmeer liegt, und der Circ, nur wenige Schritte vom Amphitheater entfernt, den man durch den Torre del Pretori, den Prätorium-Turm, betritt. Durch den Circ zu laufen, unterhalb der heutigen Stadt, ist eine Erfahrung, die man nur in Tarragona machen kann.

 

 

 

Einige Unternehmen bieten geführte Besichtigungstouren an, die speziell für Familien mit Kindern konzipiert wurden. So veranstaltet Iber beispielsweise ein didaktisches Programm im Rahmen des Archäologischer Spazierweg – ein archäologischer Spaziergang in einer autofreien Zone, bei dem Kinder sich richtig austoben können, und andere Aktivitäten im Zirkus. Mit «Passejant per Tárraco» (Ein Bummel durch Tarraco) bietet Auriga einen zweistündigen pädagogischen Spaziergang, auf dem ihr die wichtigsten Elemente des römischen Tarragonas kennenlernt. Ebenfalls mit Auriga könnt ihr die «Misteris de la Catedral», die Geheimnisse der Kathedrale, erkunden, eine Kirche voller verborgener Geschichten und geheimer Symbole. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Kathedrale auch ohne Reiseleitung besichtigen; fragt dann einfach am Eingang nach dem pädagogischen Material, das den Rundgang kindgerecht erklärt. 

Gleich neben dem Circo befindet sich die Casa de la Festa (Haus des Festes), ein Gebäude, in dem die Stadt Elemente der volkstümlichen Festgefolgschaft zu Ehren von Santa Tecla zeigt. Bestien, Riesen und Zwerge warten darauf, sich in das Straßenfest einreihen zu können, ein Freudentag für ganz Tarragona. Ganz in der Nähe könnt ihr den Tarracotren besteigen, die Straßenbahn, die euch durch das ganze Stadtzentrum und El Serrallo bringt, oder ihr lauft über den Balkon über dem Mittelmeer und danach die Rambla Nova hinab, an der die Statue von Großvater Virgili und das Denkmal der castellers die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich lenken. 

 

 

Für ein Abendessen mit Kindern eignen sich mehrere Orte: das Restaurant Granotes Terrassa mit Blick auf das Amphitheater und das Mittelmeer liegt direkt an einem Kinderspielplatz fernab vom Autoverkehr. Wenn ihr wieder in der Oberstadt seid, könnt ihr in einem der zahlreichen kleinen Restaurants zwischen Plaça de la Font, dem perfekten Platz für den Sonnenuntergang, Plaça del Rei und dem Plaça del Fòrum etwas zu euch nehmen.

SONNTAG VORMITTAG

Für viele Leute ist der Sonntag nicht der letzte Tag der Woche, sondern der zweite Feiertag. Während es Schuljahrs wollen vor allem Kinder soviel wie möglich von ihren freien Tagen haben, bevor am Montag der Alltag wieder losgeht. Eine gute Möglichkeit, den Sonntag zu beginnen, ist ein Frühstück in einem der kinderfreundlichen Restaurants wie dem Cal Verdaguer, die vor allem für ihre Süßspeisen bekannt sind. 

An vielen Sonntagen organisiert das Archäologische Nationalmuseum Aktionen, die sich an Familien mit Kindern richten. Die Themen dabei sind vielfältig: von Mode und Make-up über Werbung bis hin zu Architektur, Kultur und römischer Mythologie. Wenn ihr es etwas aufregender und sportlicher mögt, ist der Jungle Trek eine perfekte Alternative: Seilrutschen, Lianen, Seilschaukeln ... Die verschiedenen Rundgänge des Parks sind mitten im Wald installiert und bieten eine vergnügliche Weise, den direkten Kontakt mit der Natur zu genießen. 

Wenn ihr im Stadtteil Part Alta geblieben seid, dem historischen Stadtkern von Tarragona, werdet ihr feststellen, dass die Sonntage auch hier sehr lebendig sind. Gegen Mittag füllen sich die Straßencafés an der Plaça de la Font, an der Plaça del Fòrum und an der Plaça del Rei mit Gästen, die die Sonne genießen und sich ein Gläschen Wermut zum Aperitif gönnen. Viele von ihnen bleiben dann gleich zum Essen in der Gegend. Die drei Plätze  ̶  Plaça de la Font, Plaça del Fòrum und Plaça del Rei  ̶  sind für den Autoverkehr beschränkt, eignen sich also gut dafür, dass Kinder die Gegend auf eigenen Faust erkunden und so eine etwas andere Stadt auf etwas andere Weise kennenlernen. 

HANDBUCH

Museu del Port - Hafenmuseum

Nachsehen im Veranstaltungskalender für Familien und frühzeitig reservieren | Refugi 2 Moll de Costa | +34 977 25 94 00 Durchwahl 4411 | museuport@porttarragona.cat

Tarragona Blau

Verfügbarkeit erfragen | Reservierung erforderlich | Moll de Pescadors | www.tarragonablau.com | +34 619 81 96 76

Restaurant Xaloc

Carrer de Lepant 6a | +34 977 24 21 95

Ecoparc del Pont del Diable - Öko-Park

Limonium. Besichtigungen für Familien: jeden 1. Samstag im Monat | Dauer 2 Stunden | Reservierung erforderlich  | www.pontdeldiabletarragona.com | +34 635 63 38 71 | +34 655 60 30 21 | visites@pontdeldiabletarragona.com 

Tarragona – Family Kayak

TGNautica Kayak | Teilnehmer müssen älter als 6 Jahre sein und schwimmen können | Teilnehmer ab 12 erhalten ein eigenes Kajak | Dauer 3 Stunden  | +34 977 15 15 15 | www.kayaktarragona.com | kayak@tgnautica.com 

Hort de la Sínia

Dauer 2 Stunden | Reservierung erforderlich | www.hortdelasinia.com | joan@hortdelasinia.com | +34 655 48 61 15

Restaurant Pizzeria Pulvinar

Carrer dels Ferrers 20 | +34 977 23 56 31 | www.pulvinar.cat | pulvinar@pulvinar.cat

Modell von Tarraco   

Antiga Audiència (Ehemalige Audiència) - Plaça del Pallol | http://museuhistoria.tarragona.cat 

Prétoire et cirque romain  Römisches Prätorium und Zirkus

Rambla Vella – Plaça del Rei | +34 977 22 17 36 | http://museuhistoria.tarragona.cat 

Amphitheater

Parc de l’Amfiteatre o. N. | http://museuhistoria.tarragona.cat 

Archäologischer Spazierweg

Avinguda Catalunya o. N. | http://museuhistoria.tarragona.cat 

Iber. Archäologie, Welterbe und Tourismus

+34 625 02 88 79 | contacte@iberapt.com | www.iberapt.com 

Auriga, kulturelle Serviceleistungen

+34 977 22 54 94 | auriga@aurigasc.com | www.aurigasc.com 

Kathedrale

Pla de la Seu o. N. | Sonntags für Besichtigungen gesperrt | +34 977 22 69 35 | www.catedraldetarragona.com

Casa de la Festa (Haus des Festes)

Via Augusta, 4 | +34 977 22 00 86 | casadelafesta@tarragona.cat 

Tarracotren

Passeig de les Palmeres | +34 669 76 51 99 | paisajes@paisajes.com | www.tarracotren.com 

Les Granotes Terrassa

Parc de l’Amfiteatre o. N. | +34 977 07 91 29 | +34 695 84 66 82 | www.lesgranotes.es

Cal Verdaguer

Plaça d'en Jacint Verdaguer, 7 | +34 629 90 17 67

Archäologisches Nationalmuseum 

Plaça del Rei 5 | +34 977 25 15 15 | mnat@gencat.cat | www.mnat.cat

Jungle Trek

Avinguda del Blauet 49 (Cala Tamarit) | +34 902 88 67 67 | infojungletrek@gmail.com | www.jungle-trek.com 

VERWANDTE VERANSTALTUNGEN

Tarraco Viva, Mai

Das größte Festival zur römischen Geschichte im Mittelmeerraum. Ausstellungen, Rekonstruktionen der Geschichte, Messen, Kulinarisches, Filme, Musik und viele andere Aktionen, bei denen wir mehr über unsere römische Vergangenheit erfahren.

Ich möchte weitere Informationen

Minipop, Juni

Der Beweis, dass Kinder und Erwachsene zusammen mehr Spaß Zeit haben. Festival für moderne Musik und Kultur am schönsten Ort von Tarragona: direkt am Balkon über dem Mittelmeer.

Ich möchte weitere Informationen

Sant Magí, August

Das Sommer- und Wasserfest – eine erfrischende Party für jedes Alter. Besonders sehenswert sind der Umzug zu Ehren des Heiligen Magín und die Sindrada, ein musikalischer Abend, an dem Wassermelonenscheiben verteilt werden.

Ich möchte weitere Informationen

Santa Tecla, September

Die Mutter aller Fiestas in Tarragona. Die Feierlichkeiten bieten jedes Jahr neue Attraktionen. Höhepunkt ist die Prozession zu Ehren der Heiligen Tecla mit einem der beeindruckendsten Gefolge in ganz Katalonien.

Ich möchte weitere Informationen

Stadt der Castells, der Menschenpyramiden, Sommer

Was ist das Geheimnis der Vertikalität? Unser Lieblingshobby sind die Menschenpyramiden, die sogenannten castells, und wir zeigen euch gerne, wie sie entstehen. Beteiligt euch an den Workshops, seht euch die Aufführungen an und fühlt euch wie ein echter casteller.

Ich möchte weitere Informationen

Tornar al principi de la pàgina